Geld sparen bei der KFZ-Versicherung (Teil2)

Wie du deine KFZ-Versicherung Schritt für Schritt wechselst…

Falls du noch keine Erfahrung mit dem Wechsel deiner KFZ-Versicherung hast, ist der Wechsel wahrscheinlich einfacher, als du zunächst annimmst. Im Folgenden erfährst du , wie ein Wechsel deiner KFZ-Versicherung Schritt für Schritt, funktioniert.

1. Preisvergleich

Zunächst prüfst du, ob sich ein Wechsel deiner KFZ-Versicherung überhaupt lohnen würde. Dazu führst du einen unverbindlichen Preisvergleich durch, der dich nicht mehr kostet als ein wenig Zeit – maximal 5 bis 10 Minuten. Nutze dafür am besten FinanceScout24. Das Vergleichsportal vereinfacht dir den Vergleich ungemein und vergleicht für dich eine Vielzahl von Angeboten auf einmal. Kosten entstehen dabei keine. Für einen Vergleich benötigst du deinen KFZ-Schein (Zulassungsbescheinigung Teil 2) und deine persönliche Schadenfreiheitsklasse bzw. deine Schadenfreiheitsklassen (wenn auch Vollkaskoschutz gewünscht).

2. Wechsel durchführen

Im Rahmen eines Angebotsvergleichs auf FinanceScout24 kannst du abschließend auch gleich den gewünschten Neuabschluss veranlassen. Die Übermittlung des Abschluss erfolgt ausschließlich elektronisch. Weiterer Papierkram ist daher nicht zu erledigen. Den Versicherungsschein deiner neuen KFZ-Versicherung übermittelt der Versicherer dir entweder per E-Mail oder klassisch in Papierform per Post.

Beachte im Rahmen deines Versicherungswechsels die gängigen Wechselfristen. Die Kündigungsfrist beträgt einen Monat zum Ende der vereinbarten Laufzeit, wobei in der Praxis viele KFZ-Versicherungen per 31.12. des Jahres Ablaufen. In diesem Fall müsstest du die Kündigung also bis spätestens 30.11. vornehmen. Im Fall einer angekündigten Preiserhöhung deiner Versicherung hast du ein Sonderkündigungsrecht und kannst daher auch noch nach dem 30.11. wirksam kündigen.

3. Kündigung des Altvertrages

Ist der Wechsel veranlasst, solltest du die Vertragskündigung deiner alten Versicherung nicht vergessen. Die bereits beschriebenen Kündigungsfristen solltest du dabei natürlich beachten. Zudem ist es ratsam, die Kündigung per Einschreiben zuzustellen. Kündigst du rechtzeitig, kannst du jedoch auch auf die schriftliche Bestätigung deines bisherigen Versicherers warten und dir die Kosten für das Einschreiben sparen. Denn sollte dein Kündigungsschreiben nicht beantwortet werden, hättest du genug Zeit, deine Kündigung nochmals zu veranlassen.

„Man kann den Versicherungsgesellschaften manches vorwerfen. Aber schadenfroh sind sie nie.“ (Werner Mitsch; 1936 – 2009; Schriftsetzer und Aphoristiker)

Advertisements

Autor: FinanzFieber

Seit Jahren verfasse ich anspruchsvolle Ratgebertexte zu verschiedenen Finanzthemen. Aufgrund meines Berufs als Bankkaufmann bringe ich das dafür nötige Hintergrundwissen mit. Und kann dabei nicht zuletzt auf mittlerweile 15 Jahre Praxiserfahrung zurückgreifen.

2 Kommentare zu „Geld sparen bei der KFZ-Versicherung (Teil2)“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s